Streifen
header_image.jpg

Leistungen // Forderungsmanagement Phase IV: Ausgebuchte und mehrfach ausvollstreckte Forderungen

KierdorfInkasso übernimmt auch die (Weiter-)Bearbeitung von Forderungsangelegenheiten, in denen nach Aktenlage keine Zwangsvollstreckungsmaßnahmen mehr mit Erfolg durchgeführt werden können.

Auch in dieser Situation geht es KierdorfInkasso darum, durch gezielte Ansprache (insbesondere durch die Sachbearbeiter im Außendienst) die Kommunikation zum Schuldner wiederherzustellen. Sollte keine einvernehmliche Lösung mit ihm möglich sein, werden auf Basis aktueller Informationen über seine Verhältnisse und deren Auswertung – mit Hilfe unseres juristischen Know-hows – gezielte Vollstreckungsmaßnahmen durchgeführt. Parallel hierzu wird fortwährend alles unternommen, um wieder zu einer gedeihlichen Kommunikation zurückzufinden.

Vielfach werden Forderungen nicht weiter verfolgt, weil der Aufenthalt des Kunden/Schuldners und/oder des Sicherungsgutes nicht zu ermitteln ist. Hier setzt unsere vom Innendienst gesteuerte Adressermittlung im In- und Ausland an. In Zusammenarbeit von Innen- und Außendienst und straffer EDV-Organisation sind wir außerordentlich erfolgreich.

Ohne Kostenrisiko für unsere Mandanten – also ohne Nachschusspflicht - kehren wir noch stetig erhebliche Beträge bei ausvollstreckten Forderungen aus.
 

Streifen